Konfirmation in Vorra

Am sogenannten "Weißen Sonntag" (27.4.) fand die diesjährige Konfirmation in Vorra statt. Nach einem Jahr Vorbereitungszeit bekannten sich fünf Konfirmanden und Konfirmandinnen aus Vorra und ein Konfirmand aus Alfalter feierlich zu ihrem Glauben und bestätigten damit ihre Taufe. In einem festlichen Gottesdienst wurden sie von Pfr. Björn zusammen mit zwei Konfihelfern gesegnet.

In seiner Predigt forderte Pfr. Schukat die Konfirmanden auf, in Glaubensfragen nicht locker zu lassen. Gottes Zusage und die Erfahrungen des Glaubens seien zu wichtig, als dass sie nach der Konfirmation wieder untergehen dürften. Er betonte, dass die Kirche die aktive Beteiligung ihrer Mitglieder brauche und gerade auch das Engagement von jungen Leuten.

Für den Kirchenvorstand sprach Sonja Regler ein Grußwort. Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst vom Posaunenchor und der Orgel.